Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Set Funk-Alarmtrittmatte mit 1 mobilen Empfänger mit Gürtelclip

Artikelnummer: He-01SetGoMo

Klingelmatte ca. 70 cm x 40 cm x 2,5 mm mit 433 Mhz Funksender - 1 Empfänger

? Warenkorb in PayPal anzeigen
Lieferzeit: 1 - 3 Tage **

Funk-Alarmtrittmatte mit 1 mobilen Empfänger mit Gürtelclip


Die Pratoline Funkalarmtrittmatte / Sensormatte bietet hohe Sicherheit und Entlastung bei der Überwachung von "Nachtwanderern" und "Wegläufern".


Ausstattungsmerkmale:

Set Funk-Alarmkontaktmatte und mobiler Empfänger/Gürtelclip

Funktion:

Die Pratoline Funk-Alarmtrittmatte bietet hohe Sicherheit und Entlastung bei der Überwachung von sturzgefährdeten Patienten. Die Alarmtrittmatte mit Funksender wird unter einem Teppich oder eine Fußmatte vor dem Bett platziert. So werden Pfleger und Betreuung alarmiert, wenn der Patient das Bett verlässt. Insgesamt 8 Melodien am Sender einstellbar.

  • Akustisches Signal mit Lautstärke ca. 88 dB
  • Empfänger als Gürtelclip oder Wandaufhängung - H x B X T 100mm x 50mm x 35mm
  • Reichweite ca. 100m - erweiterbar durch Distanzerweiterung - im Shop erhältlich
  • Die Reichweiten Angabe ist die sogenannte "Freifeldreichweite". Hierunter versteht man die Reichweite bei direktem Sichtkontakt zwischen Sender und Empfänger, ohne störende Einflüsse wie evtl. Wände und Zimmerdecken
  • Erweiterbar mit bis zu 4 Zusatzsendern und -empfängern.
  • Weiteres Zubehör ebenfalls im Shop erhältlich
  • Hergestellt in Deutschland

Lieferumfang

  • Alarmtrittmatte (ca. 70cm x 40cm x 2,5mm) mit Sender 433Mhz inkl. Langzeitbatterie CR2032
  • Anti-Rutsch-Unterlage in gleicher Größe
  • Mobiler 433 Mhz Empfänger inkl. Batterien
  • Sofort betriebsbereit

Die Funk-Alarmtrittmatte kann keine Stürze verhindern und es bedarf immer noch einer persönlichen Hilfeleistung beim Aufstehen und Begleiten des Pflegenden. Sie ist eine Pflegehilfe und ersetzt nicht die Aufsichtspflicht.